swiss-snowboard-school  swiss-snow-sports  tripadvisor    

adrenalin Blog

Offizieller Blog der Schneesportschule Lenk

Die nützlichsten Apps für Skitouren

Das Tourengehen im Winter gilt wohl als eine der ursprünglichsten Formen des Skifahrens. Lange bevor wir Skilifte, monströse Pistenraupen oder auch den guten alten Carving-Ski hatten, war es ganz normal, einen Berg erst selbst zu erklimmen, bevor man anschliessend in den Genuss einer langen Abfahrt kam. Mit steigender Bequemlichkeit sinkt zusehends auch der Spassfaktor, weshalb gerade in unserer heutigen Zeit das Tourengehen eine regelrechte Renaissance erlebt. Doch natürlich wollen wir nicht vergessen, dass wir uns eben mittlerweile im 21. Jahrhundert befinden. Lasst uns also die Vorzüge unseres digitalen Zeitalters mit diesem ursprünglichen Sport verbinden und uns heute einmal mit den kleinen technischen Helferleins befassen. Denn es gibt sie tatsächlich, die zahlreichen und sogar sehr hilfreichen Apps für den Tourenskifahrer. Von Schneesicherheit über Gipfelerkennung bis hin zu Wetter-Informationen – die Apps haben schon so einiges drauf. Wir wollen euch im Folgenden einen kleinen Überblick über die verschiedenen Angebote geben und diese miteinander vergleichen.​

Wichtig für die Sicherheit

​Diese Apps haben sich Auskünfte über Sicherheit in den jeweiligen Gebieten für Tourengeher zum Ziel gesetzt. Mit ihnen sollt ihr stets über gefährliche Hänge informiert und gewarnt werden. Ein muss für jeden (unerfahrenen) Skitourenfan.

Hanglage-App

​Eine App, hinter der kein größeres Unternehmen steckt und die daher auch mit einem Preis von 1,59€ auffährt. Dafür kommt dieser Anbieter komplett ohne lästige Werbung aus und überzeugt ansonsten auch von seiner simplen Struktur und Übersichtlichkeit. Die Funktionen sind darüber hinaus verglichen mit anderen Apps nicht minderwertiger, wenn sogar etwas ausgeklügelter. Lawinenlagebericht, Notruf-Funktion, Hangneigungsmesser – alles dabei! Dadurch, dass diese App wohl eine der ersten seiner Zunft war, hatte der Entwickler Bernhard Hering die Möglichkeit, Funktion und Design über lange Zeit weiterzuentwickeln und zu perfektionieren. Die App ist allerdings nur auf Deutsch erhältlich, was unserem Markt aber natürlich nicht im Wege steht. Insgesamt zahlt ihr hier also einen sehr kleinen Preis für eine sehr solide App.

Mammut Safety-App

Die wohl internationalste App im Alpenraum, wenn es um Lawinenwarnungen geht. Sie ist in 7 Sprachen erhältlich, der Lawinenlagebericht wird insgesamt für 16 Länder ausgegeben, eine beachtliche Zahl. Die Funktionen sind dabei den beiden Vorgängern ähnlich. Angabe der Lawinenwarnstufe, Kompass, Hangneigungsmesser und eine Notruf-Funktion – alles mit im Gepäck. Was uns sehr gefallen hat, war die sehr flüssige Abwicklung aller Features sowie die einfache Verständlichkeit aller Funktionen. Wer sich auch außerhalb des deutschsprachigen Raums bewegt, sollte daher definitiv auf diesen Anbieter zurückgreifen​

Bergfex / Ski-App

​Ein absolutes Muss für all diejenigen, die sich gerne auch mal ausserhalb der Pisten auf den zahlreichen Powder-Hängen aufhalten. Auch für den normalen Skifahrer übrigens sehr interessant. Denn das Hauptaugenmerk dieser App liegt auf der Darstellung der Schneelage im jeweiligen Skigebiet. Eine gelb-rot-blaue „Heatmap" gibt euch Aufschluss über die Menge an Schnee, die ihr in der gewünschten Region in den nächsten 24 Stunden erwarten könnt. Dies kann auch für den Tourengeher sehr hilfreich sein. Dazu kommen Pistenpläne, Webcams sowie Schneehöhen in unzähligen Skigebieten eurer Wahl. Die vielen Funktionen können hier jedoch manchmal etwas unübersichtlich werden. Da wir allerdings hauptsächlich an der Wetter-Vorschau interessiert sind, lohnt sich die App, die übrigens 0,79€ kostet, falls ihr mehr als nur 24 Stunden in die Zukunft blicken wollt. Dann gibt es eine 6-Tage Vorschau für das Wetter.

Ortovox-App

​Exakte 1:25.000er-Topokarten stehen euch bei dieser App zur Verfügung, um eure nächste Skitour punktgenau zu planen. Wichtig dabei ist, dass viele Funktionen auch offline verfügbar sind. Die Database könnte jedoch etwas größer sein, nicht jede einzelne Skitour ist bereits auf der App verfügbar. Da man jedoch bestrebt ist, diese App aufgrund ihres grossen Erfolges stets weiterzuentwickeln, ist damit zu rechnen, dass das Angebot immer wieder erweitert wird. Auch im Ausland ist die App daher sehr gut nutzbar. Ein weitere Funktion ist der „Gipfelfinder", der euch über GPS Auskunft über umliegende Gipfel gibt, eine schöne Spielerei. Fazit: Zum Planen eurer nächsten Skitour ein sehr brauchbares Tool, darüber hinaus können Touren gespeichert und aufgezeichnet werden. Einziger Nachteil: Noch ist die App nur für das iPhone verfügbar.

Deuter-App

​Hinter dieser App steckt der gleiche Entwickler wie bei der Ortovox-App, daher sind Funktionen sowie Aufmachung sehr ähnlich. Ein Tachometer, um hauptsächlich Distanzen zu messen, der Gipfelfinder sowie sowie die große Tourendatenbank sind alles Funktionen, die uns auch bei der Ortovox-App begegnen. Dabei ist allerdings zu sagen, dass die Deuter-App noch sehr auf Wanderer ausgelegt ist, Skitourengeher kommen oft etwas zu kurz. Auch hier bleibt zu hoffen, dass man dorthingehend das Angebot noch weiter ausbaut und verfeinert. Deuter macht diese App allerdings sowohl für Apple aus auch Android verfügbar, ein Notruf erfreut als zusätzlich Feature. Die kostenlose App ist also für Wanderungen perfekt, für Skitourengeher steckt sie wohl erst in ihren Anfängen.

Besser als jede App

​Trotz dieser kleiner Helfer kann keine App einen erfahrenen Bergführer ersetzen. Diesen können Sie über die Ski- und Snowboardschule Adrenalin Lenk buchen. Rufen Sie uns einfach an.

Bewerte diesen Beitrag:
Ernährung auf der Bergtour
Skifahren im Frühling -10 gute Gründe!

Kontakt

Adrenalin Adventure GmbH

Ägertenstrasse 1
CH-3775 Lenk

Fon +41 (0)33 733 37 33
Fax +41 (0)33 733 13 40

Skigebiet Lenk

skiegebiet lenk small